Über die Zeit nach dem Abitur: Zwischen Freiheit und Zukunftsangst

Donnerstag, 18. September 2014


Hallo ihr Lieben! Heute gibt es einen sehr persönlichen Post von mir, denn es geht um meine letzten 5 Monate. Wie es mir seit meinem letzten Schultag am 1. April 2014 ergangen ist, wie ich mich gefühlt habe und was ich inzwischen bereue. Denn unsere Mottowoche war schnell verstrichen und so wurden wir alle endlich in die Freiheit entlassen. Was für ein Traum – nie wieder Schule! Es standen nur noch die Prüfungen aus. Also ging ich brav zwei Mal die Woche zur Mathe Nachhilfe, sah Effi Briest auf meinem Laptop an und paukte geschichtliche Eckdaten zum Sklavenhandel im Süden Amerikas. So verstrichen die Prüfungen und Wochen, die letzte mündliche Prüfung fiel auf meinen 18. Geburtstag. Gut, nun war ich nicht nur volljährig, sondern auch aller schulischen Pflichten vollkommen entbunden, Mitte Mai diesen Jahres. Die große Frage war: Was nun? 

Nie wieder Fehlkäufe! Meine 5 Tipps für erfolgreiches Shopping

Sonntag, 14. September 2014


Hallo ihr Lieben! Wer kennt das nicht? Man ist einkaufen und überall locken Saleschilder, perfekt gestylte Schaufensterpuppen und die neusten Trends. So geht ein Teil nach dem anderen über die Ladentheke. Die Einkaufstüten sind voll, wir sind glücklich. Doch oft kommt in den nächsten Wochen die Ernüchterung: die ergatterten Schnäppchen hängen ungetragen im Schrank. Um das zu vermeiden, habe ich die folgenden Tipps zusammen gestellt, die euch beim nächsten Shoppingtrip hilfreich sein könnten.

Outfit: A day in Groningen

Donnerstag, 11. September 2014


Hallo ihr Lieben! Anfang der Woche habe ich einen sehr schönen Tag mit meinem Eltern in Groningen (Holland) verbracht. Die Bilder sind jedoch alle unter sehr erschwerten Bedingungen entstanden: Die Kamera wollte nicht so richtig, es regnete ständig und ich war wahnsinnig müde. Trotzdem möchte ich euch mein Outfit und ein paar Impressionen nicht vorenthalten. 

Ungewöhnliche Materialien kreativ nutzen - so gehts!

Montag, 8. September 2014

Hallo ihr Lieben! Zunächst einmal vielen Dank für die sehr zahlreichen lieben Kommentare zu dem letztem Post, es hat mich wirklich wahnsinnig gefreut. Wer von euch  noch zu meinen "alten" Lesern gehört, erinnert sich vielleicht daran, dass ich sehr gern zeichne. Nicht professionell. Nicht mit dem Anspruch, irgendwann Geld damit zu verdienen. Aber nachts, wenn das Haus leise und meine Gedanken laut sind, dann male ich. Für mich gibt es keinen besseren Weg, den Kopf frei zu bekommen. (Keine Sorge: Hier werden natürlich zukünftig nicht nur Malposts kommen, sondern vor allem Themen, die für euch alle interessant sind!) Meiner Meinung nach braucht man keine sündhaft teuren Stifte oder Materalien um kreativ zu werden. Stattdessen kann man Dinge benutzen, die sonst keine Verwendung finden - Kunst und Recycling in einem! Heute möchte ich euch mal zeigen, was man zum Beispiel alles zum Malen nutzen kann, was man dabei beachten sollte und wie das Ganze aussehen kann.

Headershooting Outtakes - Teil 1

Freitag, 5. September 2014

Hallo ihr Lieben! Wie ihr seht, gibt es nun endlich den fertigen neuen Header. Mein Dank gilt hierbei meinem Vater, der nicht nur die Bilder gemacht und bearbeitet hat, sondern auch sein Fotostudio zur Verfügung gestellt hat - Danke Papa!  Bei dem Shooting sind natürlich noch viele andere Bilder entstanden und weil diese viel zu schade sind um auf der Festplatte zu verstauben, zeige ich euch heute einen Teil. Der zweite Teil folgt dann nächste Woche mit den Bildern in dem zweiten Outfit, welches ihr links in meiner Sidebar und unter meiner "About"-Seite bewundern könnt. Viel mehr gibt es an dieser Stelle auch nicht zu sagen, außer vielleicht von wo dieses Outfit stammt. Der Pullover ist von Bershka aus dem Sale, der Blumengürtel und die Sandalen sind von Primark und der Rock ist von Ebay. Hier sollte man ihn finden, ich hab glaube ich damals um die 3-4€ bezahlt.

Nach dem Klick kommen noch mehr Bilder!